Hilfesystem

In Deutschland gibt es ein ausdifferenziertes Hilfesystem für gewaltbetroffene Frauen. Dieses Hilfesystem umfasst Frauenhäuser und Frauenschutzwohnungen sowie Fachberatungsstellen, zu denen Frauenberatungsstellen, Frauennotrufe, Interventionsstellen bei häuslicher und sexualisierter Gewalt oder Stalking zählen, sowie Hilfetelefone wie das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“.

Anlaufstellen für alle gewaltbetroffenen Frauen

Das Hilfesystem richtet sich an alle Frauen, die Gewalt erfahren, ganz gleich wann und in welcher Form, unabhängig von Alter, Behinderung, Bildungsgrad, sexueller Identität, sozialem Status oder ethnischer Herkunft. Für die mitbetroffenen Kinder gibt es zum Teil alters- und geschlechtsspezifische Unterstützungsangebote. Auch das soziale Umfeld und Fachkräfte werden unterstützt.

Ziel ist es, Frauen vor Gewalt zu schützen, sie bei der Überwindung der psychischen, körperlichen, sozialen und ökonomischen Folgen der Gewalt zu unterstützen sowie Gewalt gegen Frauen in der Gesellschaft abzubauen.

Versorgung nicht flächendeckend gesichert

Trotz des differenzierten Hilfesystems ist die Versorgung für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder nicht ausreichend gesichert. Die Angebote sind regional sehr unterschiedlich ausgebaut, vielerorts fehlt es an personellen Ressourcen und Sachmitteln, eine Regelfinanzierung gibt es nicht. Mehr dazu lesen Sie auf der Seite Finanzierung des Hilfesystems. Bis heute fehlt darüber hinaus ein einheitlicher Rechtsrahmen. Deshalb setzt sich FHK für einen Rechtsanspruch gewaltbetroffener Menschen auf Schutz und Hilfe bei Gewalt ein.



PASSENDE MELDUNGEN

Quelle: https://staerker-als-gewalt.de/initiative/poster-aktion-einzelhandel

Mehr als 26.000 Supermärkte überall in Deutschland machen derzeit im Rahmen der Kampagne #ZuhauseNichtSicher auf Hilfsangebote für gewaltbetroffene...

Corona
Quelle: www.sichere-zuflucht.de

Die Internetseite www.sichere-zuflucht.de führt leerstehende Ferienwohnungen und Apartments mit Frauenhäusern zusammen, die zusätzlichen Platzbedarf...

Corona

Frauenhäuser und Fachberatungsstellen arbeiten mit sensiblen Daten von besonders schutzbedürftigen Personen. Welche Anforderungen sich aus der...

Aktuelles

Erneut hat FHK aktuelle Informationen und Tipps für die Frauenhausarbeit zusammengestellt. Dank enger Zusammenarbeit mit der Fachpraxis kann FHK u.a....

Corona

Als eines der ersten Frauenhäuser bundesweit war das Frauen- und Kinderschutzhaus Heckertstift in Mannheim (Caritas) mit einem Corona-Fall unter den...

Corona
Fotoaktion: Ihr seid unser #Rettungsschirm

Den Mitarbeiter_innen von Frauenhäusern & Beratungsstellen ist es zu verdanken, dass Frauen in Deutschland trotz Corona-Krise und Ausgangssperren...

Corona
Vierte Sonderinformation

Welche Maßnahmen sind von Bund und Ländern zu Sicherung des Hilfesystems vorgesehen? Wie können wir Gewaltschutz und Beratungsarbeit angesichts der...

Corona

Beratungsstellen und Frauenhäuser sichern auch weiterhin Hilfsangebote für Frauen und Kinder

Corona

Wie verhält sich ein gerichtlich angeordneter oder einvernehmlich geregelter Umgang zu den Isolationsmaßnahmen wegen des Coronavirus (SARS-CoV-2)?

Corona

Was bedeuten Ausgangsbeschränkungen für gewaltbetroffene oder von Gewalt bedrohte Frauen? Wie arbeiten Frauenhäuser in Zeiten der Pandemie? Wie können...

Corona