Hilfesystem

In Deutschland gibt es ein ausdifferenziertes Hilfesystem für gewaltbetroffene Frauen. Dieses Hilfesystem umfasst Frauenhäuser und Frauenschutzwohnungen sowie Fachberatungsstellen, zu denen Frauenberatungsstellen, Frauennotrufe, Interventionsstellen bei häuslicher und sexualisierter Gewalt oder Stalking zählen, sowie Hilfetelefone wie das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“.

Anlaufstellen für alle gewaltbetroffenen Frauen

Das Hilfesystem richtet sich an alle Frauen, die Gewalt erfahren, ganz gleich wann und in welcher Form, unabhängig von Alter, Behinderung, Bildungsgrad, sexueller Identität, sozialem Status oder ethnischer Herkunft. Für die mitbetroffenen Kinder gibt es zum Teil alters- und geschlechtsspezifische Unterstützungsangebote. Auch das soziale Umfeld und Fachkräfte werden unterstützt.

Ziel ist es, Frauen vor Gewalt zu schützen, sie bei der Überwindung der psychischen, körperlichen, sozialen und ökonomischen Folgen der Gewalt zu unterstützen sowie Gewalt gegen Frauen in der Gesellschaft abzubauen.

Versorgung nicht flächendeckend gesichert

Trotz des differenzierten Hilfesystems ist die Versorgung für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder nicht ausreichend gesichert. Die Angebote sind regional sehr unterschiedlich ausgebaut, vielerorts fehlt es an personellen Ressourcen und Sachmitteln, eine Regelfinanzierung gibt es nicht. Mehr dazu lesen Sie auf der Seite Finanzierung des Hilfesystems. Bis heute fehlt darüber hinaus ein einheitlicher Rechtsrahmen. Deshalb setzt sich FHK für einen Rechtsanspruch gewaltbetroffener Menschen auf Schutz und Hilfe bei Gewalt ein.



PASSENDE MELDUNGEN

FHK-Rechtsinformation: Masernschutz im Frauenhaus

Am 01. März 2020 tritt das neue Masernschutzgesetz in Kraft. Personen, die in bestimmten Einrichtungen tätig sind oder betreut werden sowie nach dem...

Aktuelles

Nach 25 Jahren unermüdlicher Arbeit für die Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen (BIG e.V.) geht mit Patty Kielinger einer Grande Dame des...

Aktuelles
Quelle: BMFSFJ

Mehr Öffentlichkeit für das Thema häusliche Gewalt: Mit einer groß angelegten Kampagne möchte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und...

Aktuelles
Quelle: UN Women Deutschland, https://www.unwomen.de/un-women-nationales-komitee-deutschland-ev.html

Jede Frau muss das Recht auf Hilfe bei häuslicher Gewalt haben – das fordert UN Women Deutschland und mit ihnen Frauenhauskoordinierung!

Aktuelles

Gewaltschutz von Frauen und Kindern endlich auch beim Umgangsrecht berücksichtigen – diese Forderung macht das Bündnis IK beim Parlamentarischen...

Aktuelles

Einheitliche Standards an Stelle eines Flickenteppichs, flächendeckende Angebote statt weißen Flecken und einen Rechtsanspruch für die Finanzierung...

Aktuelles

Gewaltschutz muss bei Entscheidungen zum Umgangsrecht konsequent berücksichtigt werden. Wie und warum erklärt Frauenhauskoordinierung (FHK) im...

Aktuelles

FHK ist ab sofort auf Facebook zu finden! Pünktlich zum Aktionstag gegen Gewalt an Frauen am 25. November unterstützen wir dort die Kampagne...

Aktuelles

Rund 1500 Aktivist_innen und Vetreter_innen aus über 120 Ländern kommen aktuell in Taiwan zusammen, um sich im Kampf gegen häusliche Gewalt zu...

Aktuelles

Wie können Bundesländer ihr Hilfesystem besser an die Bedarfe von Gewaltbetroffenen anpassen? Antworten auf diese Frage liefert ein sächsisches...

Aktuelles