Handreichung „Beschwerdeverfahren für geflüchtete Menschen in Unterkünften“

Im Rahmen des FHK-Projekts „Gewaltschutz für Frauen und Beschwerdemanagement in Unterkünften für Geflüchtete“ entwickelten Mitarbeiter*innen an vier Standorten im Bundesgebiet Beschwerdesysteme und setzten diese gemeinsam mit den Bewohner*nnen um. Auf Basis dieser Erfahrungen wurde die Handreichung „Beschwerdeverfahren für geflüchtete Menschen in Unterkünften. Empfehlungen und Material zur Umsetzung“ entwickelt. Neben einer Dokumentation des Prozesses enthält diese zahlreiche Arbeitsmaterialien für die Praxis und wurde der Öffentlichkeit auf einer Fachveranstaltung im Mai 2019 vorgestellt.

Zum Download: Beschwerdeverfahren für geflüchtete Menschen in Unterkünften. Empfehlungen und Material zur Umsetzung

F.A.Q. – Häufig gestellte Fragen an der Schnittstelle Gewaltschutz und Flucht

Das F.A.Q. ist in Zusammenarbeit von Frauenhauskoordinierung und bff e.V. entstanden und beantwortet Fragen rund um das Thema Gewaltschutz geflüchteter Frauen und Mädchen.

Es gilt zu beachten, dass sich rechtliche Regelungen in diesem Bereich oft verändern. Dieses F.A.Q. gibt den Stand von August 2020 wieder. In die aktuelle, überarbeitete Auflage sind Änderungen der letzten drei Jahre, insbesondere jene durch das „Zweite Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht“ – auch „Hau-Ab-Gesetz“ genannt –, eingeflossen.

Unbedingt zu beachten ist zudem, dass das F.A.Q. keine Rechtsberatung ersetzt und an vielen Stellen nur allgemeine Auskünfte und eine erste Orientierung geben kann.

Zum Download:

Von der Praxis für die Praxis: Material Beschwerdemanagement + beschwerdefreundliche Kultur einführen

Empowerment ist... Realitäten und Perspektiven in der Sozialen Arbeit mit geflüchteten Menschen

Unter dem Titel „Empowerment ist…Realitäten und Perspektiven in der Sozialen Arbeit mit geflüchteten Menschen“ haben wir unsere gleichnamige Fachveranstaltung am 19. und 20 September 2017 in Berlin dokumentiert. Die Tagungsdokumentaion mit vielfältigen Beiträgen aus der Praxis ist auf Deutsch und Englisch verfügbar.

Zum Download:

Befragung: Gewaltschutz und Empowerment für geflüchtete Frauen und LSBTI

Im Projekt „Austausch und Vernetzung der Projekte zur Unterstützung von Frauen mit Fluchterfahrungen“ hat FHK über 100 Projekte aus dem Arbeitsfeld vernetzt und begleitet. In einer Befragung gaben 33 der beteiligten Projekte Einblick, welche Herausforderungen und Möglichkeiten das Hilfesystem in diesem Kontext prägen. Die zentralen Ergebnisse sind auf Deutsch und Englisch einsehbar.

Zum Download:

Tagungsdokumentation

Die Tagungsdokumentation „Schutz von geflüchteten Menschen vor geschlechtsspezifischer Gewalt“ fasst die Beiträge der gleichnamigen Fachveranstaltung von FHK am 23. September 2016 in Berlin zusammen. Sie ist auf Deutsch und Englisch verfügbar.

Zum Download:

Basisinformation zum Aufenthalts- und Flüchtlingsrecht (Stand 2016)

Die Handreichung von FHK gibt einen ersten Überblick über (Rechts-)fragen und Abläufe des Asylverfahrens, Stand Mai 2016. Sie erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ersetzt keine rechtliche Beratung durch einen Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin.

Zum Download:

Basisinformation zum Aufenthalts- und Flüchtlingsrecht, FHK, Stand Mai 2016

FHK-Positionspapier Gewaltschutz für geflüchtete Frauen

Mit dem Positionspapier hat Frauenhauskoordinierung bereits m Januar 2016 aufgefordert, den Schutz vor Gewalt für alle Frauen in Deutschland sicherzustellen und insbesondere für Frauen mit Fluchtgeschichte einen niedrigschwelligen Zugang zu bedarfsgerechter und gleichwertiger Unterstützung bei Gewalt abzusichern.

Zum Download:

Positionspapier Gewaltschutz für geflüchtete Frauen, FHK, Januar 2016.