DeutschEnglish | Kontakt | Sitemap | Glossar |
 
 

Hilfesystem

In Deutschland gibt es ein ausdifferenziertes Hilfesystem für gewaltbetroffene Frauen. Dieses Hilfesystem umfasst Frauenhäuser und Frauenschutzwohnungen sowie Fachberatungsstellen, zu denen Frauenberatungsstellen, Frauennotrufe, Interventionsstellen bei häuslicher und sexualisierter Gewalt oder Stalking zählen, sowie Hilfetelefone wie das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“.

Anlaufstellen für alle gewaltbetroffenen Frauen

Das Hilfesystem richtet sich an alle Frauen, die Gewalt erfahren, ganz gleich wann und in welcher Form, unabhängig von Alter, Behinderung, Bildungsgrad, sexueller Identität, sozialem Status oder ethnischer Herkunft. Für die mitbetroffenen Kinder gibt es zum Teil alters- und geschlechtsspezifische Unterstützungsangebote. Auch das soziale Umfeld und Fachkräfte werden unterstützt.

Ziel ist es, Frauen vor Gewalt zu schützen, sie bei der Überwindung der psychischen, körperlichen, sozialen und ökonomischen Folgen der Gewalt zu unterstützen sowie Gewalt gegen Frauen in der Gesellschaft abzubauen.

Versorgung nicht flächendeckend gesichert

Trotz des differenzierten Hilfesystems ist die Versorgung für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder nicht ausreichend gesichert. Die Angebote sind regional sehr unterschiedlich ausgebaut, vielerorts fehlt es an personellen Ressourcen und Sachmitteln, eine Regelfinanzierung gibt es nicht. Mehr dazu lesen Sie auf der Seite Finanzierung des Hilfesystems. Bis heute fehlt darüber hinaus ein einheitlicher Rechtsrahmen. Deshalb setzt sich FHK für einen Rechtsanspruch gewaltbetroffener Menschen auf Schutz und Hilfe bei Gewalt ein.



PASSENDE MELDUNGEN

Anlässlich des Aktionstages zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen am 25. November ruft Frauenhauskoordinierung (FHK) die politisch Verantwortlichen...

Frauenhäuser

Der Start des "Runden Tisches von Bund, Ländern und Kommunen zum bedarfsgerechten Ausbau und zur adäquaten finanziellen Absicherung der Arbeit von...

Finanzierung des Hilfesystems

 

Wie auch in anderen Bundesländern reichen die Frauenhausplätze in Hamburg bei weitem nicht aus. Der Hamburger Senat plant nun ein neues Frauenhaus...

Frauenhäuser

Frauenhauskoordinierung begrüßt den heutigen Start des „Runden Tisches von Bund, Ländern und Kommunen zum bedarfsgerechten Ausbau und zur adäquaten...

Aktuelles

Opfer häuslicher Gewalt sollen in Neuseeland ab 1. April 2019 Anspruch haben auf zehn Tage bezahlten Urlaub, um auszuziehen, ihre Kinder in Sicherheit...

Häusliche Gewalt

GFMK und Bundesfrauenministerin wollen Rechtsanspruch auf Schutz und Hilfe prüfen

Finanzierung des Hilfesystems

Heute startet in Berlin-Pankow das Pilotprojekt

Frauen mit Fluchterfahrung

Mit der Ratifizierung der Istanbul-Konvention geht für die Staaten eine umfassende Verpflichtung zur Prävention und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen...

Rechtlicher Schutz

Pressemitteilung des Mädchenhauses Bielefeld:

"Die bundesweit erste Zufluchtstätte ist barrierefrei!

‚Endlich geschafft‘ – im Frühjahr ist unsere...

Frauen mit Behinderungen