Häusliche Gewalt

Häusliche Gewalt bezeichnet Gewalt in engen persönlichen Beziehungen, vor allem in Partnerschaften und Familie. Sie umfasst alle Handlungen körperlicher, psychischer, sexueller und ökonomischer Gewalt.

Kinder, die in diesen gewaltbelasteten Beziehungen leben, sind hochgradig mitbetroffen.

Häusliche Gewalt wird durch Ehepartner_innen, Lebenspartner_innen oder andere Familienangehörige ausgeübt und kommt auch in gleichgeschlechtlichen Beziehungen vor.

In den meisten Fällen geht häusliche Gewalt von Männern aus, davon betroffen sind ganz überwiegend Frauen. Aber auch Frauen üben Gewalt in engen sozialen Beziehungen aus, und auch Männer können Opfer häuslicher Gewalt werden.

Unscharfe Begriffsdefinition

In Deutschland gibt es keine einheitliche Definition häuslicher Gewalt. Der Begriff hat sich in vielen Arbeitsfeldern etabliert, etwa bei den Hilfen für gewaltbetroffene Frauen, bei Polizei, Justiz und Jugendhilfe. Allerdings wird der Begriff unterschiedlich weit gefasst: Teils schließt er Gewalt durch enge Bezugspersonen gegen Kinder ein, teils wird ausschließlich Partnergewalt darunter verstanden.

Aktuelle Fachdiskussionen beziehen auch andere Lebensräume und Beziehungen ein. Berücksichtigt wird darin unter anderem, dass Menschen in Einrichtungen für behinderte Menschen oder in Pflegeeinrichtungen Gewalt erfahren, zum Beispiel durch Mitbewohner_innen oder Mitarbeiter_innen. Hier hat sich der Begriff „Gewalt im sozialen Nahraum“ durchgesetzt.


WEITERE INFORMATIONEN


PASSENDE MELDUNGEN

Abbildung Text der Pressemitteilung von Frauenhauskoordinierung und ZIF

In einer gemeinsamen Erklärung zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen fordern Frauenhauskoordinierung und die Zentrale Informationsstelle...

Aktuelles
Bilder der FHK-Pressemitteilung "Schutz vor Gewalt kann nicht warten"

Angesichts steigender Zahlen von häuslicher Gewalt fordert Frauenhauskoordinierung (FHK) einen bundesweiten Rechtsanspruch auf Schutz und Hilfe bei...

Aktuelles
Titelbild der polizeilichen Kriminalstatistik zu Partnerschaftsgewalt

Im fünften Jahr in Folge verzeichnet die Polizeiliche Kriminalstatisik einen Anstieg der häuslichen Gewalt in Deutschland. Die überwältigende Mehrheit...

Aktuelles

Zu Beginn der Ausgangsbeschränkungen warnten FHK und weitere Expert_innen vor einem Anstieg Häuslicher Gewalt. Nun liefert eine Umfrage der Deutschen...

Corona
Quelle: #Sicherheim - Foto:Ralph Mecke

Häusliche Gewalt darf kein Tabuthema mehr sein – das ist das erklärte Ziel der Öffentlichkeitskampagne #SicherHeim. Gemeinsam mit der Medienagentur...

Aktuelles
Foto: William Iven (Unsplash)

Drei von hundert Frauen in Deutschland wurden während der Ausgangsbeschränkungen Opfer physischer häuslicher Gewalt, bei 4,6 Prozent kontrollierte der...

Corona
Quelle: iStock

Erneut ist am 20. April eine Frau in Deutschland durch ihren Ehemann umgebracht worden. Mehr als jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau durch...

Aktuelles

Beratungsstellen und Frauenhäuser sichern auch weiterhin Hilfsangebote für Frauen und Kinder

Corona

Was bedeuten Ausgangsbeschränkungen für gewaltbetroffene oder von Gewalt bedrohte Frauen? Wie arbeiten Frauenhäuser in Zeiten der Pandemie? Wie können...

Corona

Die Corona-Pandemie stellt Frauenhäuser und Gewaltschutz vor neue Herausforderungen. Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen hat FHK weitere...

Corona