DeutschEnglish | Facebook | Twitter | Kontakt | Sitemap | Glossar |
 
 

Kampagne gegen häusliche Gewalt der Botschaft von Spanien in Deutschland

Die Abteilung Arbeit und Migration der Botschaft von Spanien in Deutschland führt in Zusammenarbeit mit verschiedenen öffentlichen wie privaten spanischen und deutschen Partnern eine Kampagne gegen häusliche Gewalt in Deutschland durch. "Häusliche Gewalt", so heißt es in einem Schreiben der Botschaft, "ist keine auf die Privatsphäre beschränkte Angelegenheit. Vielmehr äußert sie sich als brutalste Form der fortbestehenden Ungleichheit in unserer Gesellschaft. Denn es geht um Gewalt, die sich gegen Frauen richtet, und zwar aus dem einzigen Grund, weil sie Frauen sind und ihre Aggressoren ihnen ein Mindestrecht auf Freiheit, Respekt und Entscheidungskompetenz absprechen. Es geht um Gewalt, die einen der schwerwiegendsten Verstöße gegen die Grundrechte wie Freiheit, Gleichheit, Leben, Sicherheit und Gleichbehandlung darstellt. Die spanische Regierung fühlt sich verpflichtet, zur Vorbeugung und Ausmerzung dieser Formen von Gewalt beizutragen, und sieht dringenden Handlungsbedarf."

Die nächste Veranstaltung "Prävention der häuslichen Gewalt und Opferschutz" findet statt am Samstag, 12. Juni 2010 um 18.00 Uhr im Galizischen Kulturverein, Boschstr. 15, 22761 Hamburg. In verschiedenen Städten sollen weitere Veranstaltungen folgen.

Flyer zur Veranstaltung