DeutschEnglish | Kontakt | Sitemap | Glossar |
 
 

Fachberatungsstellen

Fachberatungsstellen bei Gewalt gegen Frauen sind spezielle Beratungsstellen für Frauen, Frauennotrufe sowie Interventionsstellen. Gewaltbetroffene Frauen können sich hier beraten lassen, um sich vor Gewalt zu schützen, Gewalterfahrungen zu überwinden, ihre Rechte einzufordern und für sich und ihre Kinder gewaltfreie Lebensperspektiven zu finden.


Hier können Sie nach Fachberatungsstellen in ganz Deutschland suchen.


Hilfe für Frauen mit Gewalterfahrung

Die Angebote richten sich an Frauen, die von körperlicher, sexualisierter, psychischer oder ökonomischer Gewalt in der Partnerschaft, in der Familie, in Beziehungen, im Alltag, am Arbeitsplatz oder in anderen gesellschaftlichen Zusammenhängen betroffen oder bedroht sind.

Fachberatungsstellen unterstützen Frauen mit Gewalterfahrungen - unabhängig von Alter, sexueller Ausrichtung, Aufenthaltsstatus, sozialem Status oder Herkunft. Unerheblich ist auch, wann und in welcher Form die Frauen Gewalt erlebt haben. Zudem können sich Angehörige und Fachkräfte an die Fachberatungsstellen wenden. Angesprochen werden ausdrücklich auch gewaltbetroffene Migrantinnen, wenngleich nur einige Fachberatungsstellen Beratung in anderen Sprachen als Deutsch ermöglich können.

Fachkundige Beratung - kostenlos und auf Wunsch anonym

Die Beratung ist kostenlos und kann per Telefon oder als Online-Beratung, auf Wunsch auch anonym stattfinden. Sie ist meist ohne vorherige Anmeldung möglich. Das Angebot der Fachberatungsstellen umfasst Einzel- und Gruppenberatungen. In den Beratungsstellen arbeiten qualifizierte Beraterinnen, meist Sozialpädagoginnen, häufig mit zusätzlichen Qualifikationen, sowie Psychologinnen und Therapeutinnen. Die Mitarbeiterinnen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Das Beratungsangebot umfasst:

  • Krisenintervention
  • Informationen zu rechtlichen Schutzmöglichkeiten
  • psychosoziale Beratung
  • zum Teil eine psychosoziale Prozessbegleitung in Strafprozessen
  • Beratung zu Fragen der Existenzsicherung, der Wohnungs- und Arbeitssuche
  • Begleitung zu Ämtern und Behörden
  • Beratung zu Erziehungsfragen
  • Beratung zu Fragen des Umgangs- und Sorgerechtes
  • Beratung bei Trennung und Scheidung und die Weitervermittlung bei spezifischem Unterstützungsbedarf