DeutschEnglish | Facebook | Twitter | Kontakt | Sitemap | Glossar |
 
 

"Zuflucht" für bedrohte Mädchen und junge Frauen in Hamburg eröffnet

Mit einer Feierstunde wurde am 26.01.2010 in der Patriotischen Gesellschaft die erste anonyme Schutzeinrichtung für akut bedrohte Mädchen und junge Frauen in interkulturellen Familienkonflikten in Hamburg eröffnet. In der Unterbringung, die den Namen "Zuflucht" trägt, finden die Betroffenen Schutz, Rat und Hilfe. Zum Beispiel in Fällen, in denen sie von Zwangsheirat bedroht sind. "Ich finde es selbstverständlich, dass sich jeder und jede seinen Lebenspartner selbst aussuchen kann. Eine erzwungene Heirat raubt den Betroffenen die menschliche Würde und beeinträchtigt ihre persönliche Freiheit in erheblichem Maße", sagte Sozialsenator Dietrich Wersich. "Zwangsheirat darf nicht toleriert werden! Es ist daher unser Ziel, Frauen, die von Zwangsheirrat bedroht oder betroffen sind, bessser zu schützen und ihnen zu helfen."

Weitere Informationen: http://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/2059862/2010-01-22-bsg-eroeffnung-zuflucht.html

Informationen "Zuflucht" http://www.basisundwoge.de/