DeutschEnglish | Kontakt | Sitemap | Glossar |
 
 

Projekt: Implementierung und Effektivierung von Gewaltschutz für Frauen in Unterkünften für geflüchtete Menschen

In diesem Projekt entwickelt Frauenhauskoordinierung Empfehlungen zum Beschwerdemanagement in Unterkünften. Beschwerdesysteme geben geflüchteten Menschen die Möglichkeit, Bedürfnisse und Kritik zu äußern und stärken so die Grundrechte der Bewohner_innen. Das trägt dazu bei, dass die Standards in den Unterkünften steigen und der Gewaltschutz verbessert wird. Ziel ist es, solche Systeme als Teil des Gewaltschutzkonzepts auch strukturell zu verankern.

Neben der Weiterentwicklung des internen, trägereigenen Beschwerdemanagements, werden im Projekt Impulse zur Implementierung von externen, unabhängigen Beschwerde-Strukturen an den Modellstandorten angestrebt. Dabei kann auf Erfahrungen in Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen zurückgegriffen werden.

An vier Standorten im Bundesgebiet erarbeiten Mitarbeiter_innen vor Ort Beschwerdesysteme und setzen diese gemeinsam mit den Bewohner_innen um. Die Entwicklungen in den jeweiligen Standorten werden dokumentiert. Aus den Erfahrungen wird eine Handreichung mit praktischem Arbeitsmaterial erstellt. Zum Abschluss des Projekts ist eine Fachveranstaltung geplant. Das Projekt läuft bis Mai 2019.

Referentin: Gloria Goldner
Tel: 030 - 33 84 342 - 41
Mail:

Das Projekt wird aus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie gefördert.