DeutschEnglish | Kontakt | Sitemap | Glossar |
 
 

Statistik Frauenhäuser und ihre Bewohnerinnen - Bewohnerinnenstatistik

Die FHK-Bewohnerinnenstatistik ist die einzige bundesweite Statistik, die jährlich Daten über die Frauenhausarbeit und die Frauenhausbewohnerinnen für Praxis, Forschung und Politik zur Verfügung stellt. Die Bewohnerinnenstatistik gibt es seit 1999, seit 2010 als Onlinestatistik. Nach einer umfassenden inhaltlichen und technischen Überarbeitung ist seit dem 1. Juni 2016 eine neue Version der Bewohnerinnenstatistik online.

Die Auswertung liefert einen statistischen Überblick über die bundesweite Situation in tabellarischer Form ─ unter anderem über Anzahl und Alter der Bewohnerinnen und ihrer Kinder sowie über deren Herkunft, Staatsangehörigkeit, Ausbildung und Einkommen. Sonderauswertungen geben Auskunft zu jährlich wechselnden Themen.

Auswertung nach Bundesländern

Es besteht die Möglichkeit, die Daten für einzelne Bundesländer aufzuschlüsseln. Diese Auswertungen sind jedoch kostenpflichtig. Sie enthalten eine tabellarische Auswertung sowie eine grafische Darstellung der Daten, eine inhaltliche Analyse wird für Bundesländer nicht vorgenommen.

Nur Frauenhäuser können sich über das Portal registrieren lassen und sich nach der Registrierung einloggen, um Daten einzugeben und Daten zum eigenen Frauenhaus auszuwerten. Ausführliche Informationen für registrierte Frauenhäuser liefert das Benutzerhandbuch. Im Benutzerhandbuch werden auch die Neuerungen erläutert, die 2016 durch die Überarbeitung der Statistik entstanden sind.

FHK-Bewohnerinnenstatistik 2016

Im Jahr 2017 wurden bundesweite Daten für das Jahr 2016 von 181 Frauenhäusern und Frauenschutzwohnungen ausgewertet. Insgesamt wurden Daten von 7.674 Bewohnerinnen und 7.939 Kindern, die mit im Frauenhaus wohnten, erhoben.

Erstmals kann die FHK-Bewohnerinnenstatistik fallbezogene Leistungen der Frauenhausmitarbeiterinnen wie Begleitung, Vermittlung und Beratung in der Arbeit mit einer konkreten Bewohnerin abbilden. Zu den neuen Erhebungen gehört unter anderem auch, ob sich die Bewohnerinnen an den Kosten des Frauenhausaufenthaltes beteiligen.

Sonderauswertung zu geflüchteten Frauen

Die thematische Sonderauswertung 2016 beschäftigt sich mit geflüchteten Frauen im Frauenhaus. Hierfür wurden Daten der FHK-Bewohnerinnenstatistik ausgewertet, die Informationen über Frauen mit Fluchthintergrund enthalten. Eingegangen sind außerdem Daten einer qualitativen Befragung von Frauenhäusern zu diesem Thema.

Die FHK-Bewohnerinnenstatistik 2017 steht nur als Broschüre (58 Seiten) zur Verfügung. Sie kann gegen einen Unkostenbeitrag in Höhe von 15 Euro (7,50 Euro ermäßigt für Mitglieder und Studierende) bezogen werden. Die Bestellung der FHK-Bewohnerinnenstatistik 2017 ist seit dem  1. Februar 2017 per E-Mail möglich.

Zum Portal der Bewohnerinnenstatistik


PASSENDE MELDUNGEN

Die Bewohner_innenstatistik 2017 steht ab dem 15.10.2018 als Broschüre (56 Seiten) zur Verfügung. Sie kann gegen einen Unkostenbeitrag in Höhe von 15...

Bewohnerinnenstatistik