DeutschEnglish | Kontakt | Sitemap | Glossar |
 
 

Neuseeland verabschiedet weltweit einzigartiges Gesetz zum verbesserten Schutz von Opfern häuslicher Gewalt

Opfer häuslicher Gewalt sollen in Neuseeland ab 1. April 2019 Anspruch haben auf zehn Tage bezahlten Urlaub, um auszuziehen, ihre Kinder in Sicherheit zu bringen und eine neue Wohnung zu finden.

Zudem gewährleistet das Gesetz einen Anspruch auf flexible Arbeitsbedingungen, z.B. einen Wechsel des Arbeitsortes, die Änderung der E-Mail-Adresse oder die Entfernung von Kontaktdaten von der Firmenwebsite. Das soll einen Schutz vor Stalking oder Drohungen bieten.

Frauenhauskoordinierung begrüßt das neue Gesetz.

Hier finden Sie einige Artikel zur Verabschiedung des Gesetzes:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/neuseeland-opfer-haeuslicher-gewalt-koennen-bezahlten-urlaub-nehmen-a-1220300.html

https://www.theguardian.com/world/2018/jul/26/new-zealand-paid-domestic-violence-leave-jan-logie

https://www.watson.de/leben/interview/426928115-in-neuseeland-bekommen-opfer-haeuslicher-gewalt-bald-10-tage-urlaub-und-hier-

https://www.weforum.org/agenda/2018/07/new-zealand-to-grant-paid-leave-for-victims-of-domestic-abuse